OpenVZ Forum


Home » International » German » einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren?
einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36762] Thu, 16 July 2009 21:33 Go to next message
chris72 is currently offline  chris72
Messages: 7
Registered: July 2009
Junior Member
From: *pools.arcor-ip.net
Hallo zusammen,

ist es eigentlich möglich einen ganz normalen Server in eine OpenVZ "box" zu migrieren?
also inkl. aller laufenden Dienste, Rechte und Datenbanken???

Danke im Voraus
Chris
Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36765 is a reply to message #36762] Fri, 17 July 2009 10:24 Go to previous messageGo to next message
chris72 is currently offline  chris72
Messages: 7
Registered: July 2009
Junior Member
From: *pools.arcor-ip.net
habe gerade folgendes gefunden:

http://www.parallels.com/de/products/virtuozzo/tools/vzp2v/
Quote:
Virtuozzo-Physical to Virtual (VZP2V) ist ein leicht bedienbares Tool, das bei der erfolgreichen Server-Migration von einem physikalischen Standalone-Server zu einem Virtuozzo-Server hilft.

Warum sollte ich VZP2V benutzen?

* Stellen Sie sicher, dass Ihr physikalischer Server eine gleichbleibende oder bessere Leistung zeigt, wenn er auf Virtuozzo umgestellt wird
* Prüfen Sie die Nutzung des physikalischen Servers zu jedem Zeitpunkt, oder überwachen Sie die Spitzen und Tiefen bei der Verarbeitung
* Erstellen Sie automatisch eine Virtuozzo-Konfiguration, die für die Anforderungen Ihres physikalischen Servers maßgeschneidert ist
* Vereinfachen Sie den Übergang von einem physikalischen auf einen virtuellen Server und behalten Sie den physikalischen Server zunächst für ein Backup intakt


...ist aber halt nicht für openVZ... Sad


.
Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36766 is a reply to message #36762] Fri, 17 July 2009 10:26 Go to previous messageGo to next message
notbuu is currently offline  notbuu
Messages: 34
Registered: June 2009
Member
From: 80.122.194*
Hi,

meinst du mit "laufenden Rechner" einen Server welcher Online ist, also auf einer physikalischen Hardware aktiv einen Service zur Verfügung stellt (bsp. Samba) und nicht bereits als OpenVZ Server läuft, ohne Unterbrechung P2V zu machen? -> dann Nein.

Grund: die OpenVZ Patches erlauben es erst Prozesse zu Gruppen zusammenzufassen, welche dann mittels Checkpoint gesichert und wiederhergestellt werden können. (das ermöglicht den Transfer von VPS Servern zwischen Hardware Boxen)

Du kannst allerdings versuchen mittels einer Rescue-CD OFFLINE eine tar Sicherung zu machen und diese als OpenVZ Maschine wieder anzustarten, aber wie gesagt, OFFLINE (wegen der Datenkonsistenz und es ist nicht ganz so einfach...)

LG Mario

[Updated on: Fri, 17 July 2009 10:30]

Report message to a moderator

Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36767 is a reply to message #36766] Fri, 17 July 2009 11:02 Go to previous messageGo to next message
chris72 is currently offline  chris72
Messages: 7
Registered: July 2009
Junior Member
From: *pools.arcor-ip.net
ja, einen laufenden root-server... leider kann ich diesen server nicht in einem notsystem starten. ->allerdings koennte ich mySQL / mail / apache... für eine gewisse zeit runter fahren.

wie wuerdet ihr vorgehen??? ->oder unmoeglich?

was ist wenn ich einfach "alle" prozesse stoppppe und alles in die box kopiere????

DANKE - und LG. Chris

[Updated on: Fri, 17 July 2009 14:22]

Report message to a moderator

Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36771 is a reply to message #36762] Fri, 17 July 2009 19:49 Go to previous messageGo to next message
notbuu is currently offline  notbuu
Messages: 34
Registered: June 2009
Member
From: *adsl.highway.telekom.at
Hi,

also Erstens, das Ganze ist ein Versuch....

Schlecht ist, dass du das System nicht in einem Notbetrieb starten kannst. Dann könntest du so vorgehen -> http://wiki.openvz.org/Debian_template_creation#Preparing_fo r_and_packing_template_cache

Also, es geht vor allem um den tar Befehl. Du musst es eigentlich nur schaffen, alles von deinem System in ein tar zu bekommen.

Da ich das im Moment schwer ausprobieren kann, würde ich in der Theorie so vorgehen:

1. Ein neues Verzeichnis in der root erstellen, wo du den tar erzeugen kannst. zb. mkdir /bak

2. In das Verzeichnis wechseln.

3. Den .tar erzeugen, was das Problem ist, da ich es derzeit nicht testen kann. Ich stelle einfach mal in den Raum, dass du eine exclude Liste verwenden solltest, mit welcher du das /bak Verzeichnis ausnehmen kannst. Sonst kann dir nämlich passieren, das du den tar in ein tar in ein tar ...... Sad packst.

LG Mario
Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36776 is a reply to message #36771] Sat, 18 July 2009 14:28 Go to previous messageGo to next message
chris72 is currently offline  chris72
Messages: 7
Registered: July 2009
Junior Member
From: *pools.arcor-ip.net
Hallo

also das hat schon mal nicht funktioniert....

"bastle" mal noch ein wenig rum! Sad
Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36778 is a reply to message #36762] Sat, 18 July 2009 16:11 Go to previous messageGo to next message
notbuu is currently offline  notbuu
Messages: 34
Registered: June 2009
Member
From: *adsl.highway.telekom.at
Hmm, schade.. Sad

Was ist denn schief gelaufen? Was hat nicht funktioniert? Vielleicht gibts ja doch einen Weg....

LG Mario
Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36794 is a reply to message #36778] Mon, 20 July 2009 11:39 Go to previous messageGo to next message
chris72 is currently offline  chris72
Messages: 7
Registered: July 2009
Junior Member
From: *pools.arcor-ip.net
jetzt läuft es!

->erst ein mini-Template von der Linux Version nehmen welche auf dem "echten" Server installiert ist
->eine VE erstellen
->VE stoppen und die Verzeichnisse einfach in die VE kopieren(etc,home,var...) ohne fstab
->VE starten und ein paar Verzeichnisrechte nachbessern... bzw. die ein oder andere Datei löschen Wink

-fertig-

nur ärgere ich mich jetzt über vzdump mit der Option --snapshot!!!
->habe leider nur /var/lib/vz in die LVM gelegt... und es hat den Anschein als würde er den dump über /var/tmp/ lösen?!?! *grrrr

wollte alles im "normalen" Dateisystem lassen!!! habt ihr damit Erfahrung?
->und ich habe gerade gelesen das vzdump keine konsistenten Daten liefert?!?! - was muss man beachten? oder doch besser eine andere Sicherungsmethode?
Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36799 is a reply to message #36762] Mon, 20 July 2009 14:34 Go to previous messageGo to next message
notbuu is currently offline  notbuu
Messages: 34
Registered: June 2009
Member
From: 80.122.194*
Hallo!

Freut mich, dass es doch noch geklappt hat.

Quote:
habe leider nur /var/lib/vz in die LVM gelegt... und es hat den Anschein als würde er den dump über /var/tmp/ lösen?!?! *grrrr


Quick and Dirty: ln -s /var/tmp/ /var/lib/vz/tmp
Aber aufpassen, dass Verzeichnis /var/tmp sollte leer sein, bevor du versuchst den Link anzulegen. Sollte eigentlich funktionieren.

Quote:
und ich habe gerade gelesen das vzdump keine konsistenten Daten liefert?!?! - was muss man beachten? oder doch besser eine andere Sicherungsmethode?


Du wirst bei beinahe jeder Sicherungsmethode das Problem der konsitenz haben. Du kannst dir vielleicht noch das LVM Snapshotting anschauen.

Eine Datenbank hat ein anderes Verhalten wie z.B. ein Samba. Bei Datenbanken gibt es meistens eine Dump Möglichkeit welche dir einen Konsistenten Export der Daten ermöglicht (bsp. mysqldump, Oracle exp...)

Bei einem Fileserver reicht meistens ein LVM Dump. Den Rest erledigt ein Rsync deiner VPS auf einen Backup Rechner. Wenn du mehr brauchst (im Sinne von 7x24 Online), wirst du nicht an einer Clusterlösung vorbeikommen...


LG Mario

[Updated on: Mon, 20 July 2009 14:39]

Report message to a moderator

Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36800 is a reply to message #36799] Mon, 20 July 2009 15:58 Go to previous messageGo to next message
chris72 is currently offline  chris72
Messages: 7
Registered: July 2009
Junior Member
From: *pools.arcor-ip.net
ich glaube ich muss /var/tmp/ mit in die LVM nehmen... ein symlink reicht nicht... Sad

hier mal die erste LOG:
pxxx:~# mc
File: vzdump-111.log    Line 1 Col 0       2601 bytes                                                      100%
Jul 20 17:09:40 INFO: Starting Backup of VM 111 (openvz)
Jul 20 17:09:40 INFO: status = VEID 111 exist mounted running
Jul 20 17:09:40 ERROR: unable to dump into snapshot (use option --dumpdir), using 'suspend' mode
Jul 20 17:09:40 INFO: starting first sync /var/lib/vz/private/111 to /var/tmp/vzdumptmp13939
Jul 20 17:18:00 INFO: Number of files: 126664
Jul 20 17:18:00 INFO: Number of files transferred: 113544
Jul 20 17:18:00 INFO: Total file size: 4819532364 bytes
Jul 20 17:18:00 INFO: Total transferred file size: 4817549965 bytes
Jul 20 17:18:00 INFO: Literal data: 4817549965 bytes
Jul 20 17:18:00 INFO: Matched data: 0 bytes
Jul 20 17:18:00 INFO: File list size: 2990469
Jul 20 17:18:00 INFO: File list generation time: 0.001 seconds
Jul 20 17:18:00 INFO: File list transfer time: 0.000 seconds
Jul 20 17:18:00 INFO: Total bytes sent: 4825963770
Jul 20 17:18:00 INFO: Total bytes received: 2204727
Jul 20 17:18:00 INFO: sent 4825963770 bytes  received 2204727 bytes  9646690.30 bytes/sec
Jul 20 17:18:00 INFO: total size is 4819532364  speedup is 1.00
Jul 20 17:18:00 INFO: first sync finished (500 seconds)
Jul 20 17:18:00 INFO: suspend vps
Jul 20 17:18:00 INFO: Setting up checkpoint...
Jul 20 17:18:00 INFO:   suspend...
Jul 20 17:18:00 INFO:   get context...
Jul 20 17:18:00 INFO: Checkpointing completed succesfully
Jul 20 17:18:00 INFO: final sync /var/lib/vz/private/111 to /var/tmp/vzdumptmp13939
Jul 20 17:18:03 INFO: Number of files: 126664
Jul 20 17:18:03 INFO: Number of files transferred: 3
Jul 20 17:18:03 INFO: Total file size: 4819535481 bytes
Jul 20 17:18:03 INFO: Total transferred file size: 5025756 bytes
Jul 20 17:18:03 INFO: Literal data: 4878 bytes
Jul 20 17:18:03 INFO: Matched data: 5020878 bytes
Jul 20 17:18:03 INFO: File list size: 2990469
Jul 20 17:18:03 INFO: File list generation time: 0.001 seconds
Jul 20 17:18:03 INFO: File list transfer time: 0.000 seconds
Jul 20 17:18:03 INFO: Total bytes sent: 3012826
Jul 20 17:18:03 INFO: Total bytes received: 22250
Jul 20 17:18:03 INFO: sent 3012826 bytes  received 22250 bytes  867164.57 bytes/sec
Jul 20 17:18:03 INFO: total size is 4819535481  speedup is 1587.95
Jul 20 17:18:03 INFO: final sync finished (3 seconds)
Jul 20 17:18:03 INFO: resume vps
Jul 20 17:18:03 INFO: Resuming...
Jul 20 17:18:04 INFO: vps is online again after 4 seconds
Jul 20 17:18:04 INFO: creating archive '/var/lib/vz/dump/vzdump-111.dat' (/var/tmp/vzdumptmp13939/111)
Jul 20 17:25:59 INFO: Total bytes written: 4913111040 (4.6GiB, 9.9MiB/s)
Jul 20 17:25:59 INFO: file size 4.58GB
Jul 20 17:26:06 INFO: Finished Backup of VM 111 (00:16:26)


...oder kann man vzdump ein /tmp Verzeichnis vorschreiben???
(habe nix in dieser richtung gefunden)

LG. Chris

[Updated on: Mon, 20 July 2009 17:24]

Report message to a moderator

Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36810 is a reply to message #36800] Tue, 21 July 2009 11:42 Go to previous messageGo to next message
curx
Messages: 739
Registered: February 2006
Location: Nürnberg, Germany
Senior Member

From: *sys3.org
Hi,

wie wäre es mit Hilfe von rsync, steht alles hier schon beschrieben und das funktioniert auch Wink

-> http://wiki.openvz.org/Physical_to_container

Wg. Datenbank, z.B. bei mysql ... mysqlhotcopy benutzen
-> http://dev.mysql.com/doc/refman/5.0/en/mysqlhotcopy.html

Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #36816 is a reply to message #36762] Tue, 21 July 2009 18:37 Go to previous messageGo to next message
notbuu is currently offline  notbuu
Messages: 34
Registered: June 2009
Member
From: *adsl.highway.telekom.at
Hi,

wow, den Link kannte ich noch gar nicht - cool Shocked

LG Mario
Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #37754 is a reply to message #36816] Fri, 16 October 2009 22:12 Go to previous messageGo to next message
peberhardt is currently offline  peberhardt
Messages: 3
Registered: April 2009
Junior Member
From: *superkabel.de
Hi,

bin am verzweifeln.

Physical_to_container hat das denn schon einer geschafft?
Hab nach der Anleitung http://wiki.openvz.org/Physical_to_container
alles gemacht..
Eigendlich läuft der Vserver auch nur:

bei den befehl: ifconfig kommt keine ausgabe
bei df kommt kein hda1
eine dns auflösung findet auch nicht statt...

Über Hilfe möglichst per remote würde ich mich sehr freuen.
Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #37757 is a reply to message #37754] Sat, 17 October 2009 07:06 Go to previous messageGo to next message
curx
Messages: 739
Registered: February 2006
Location: Nürnberg, Germany
Senior Member

From: *sys3.org
Hi,

du migrierst den Rechner von realer Hardware via rsync (entspricht 1:1 Kopie)
aber dein Klon-Container kennt keine Hardware wie Festplatten, Netzwerkkarte ...etc,

Hast nach Du nach der Anleitung http://wiki.openvz.org/Physical_to_container
diese Migration gestartet und die nötigen Anpassungen eingerichetet ?

1) Netzwerkeinstellungen

> bei den befehl: ifconfig kommt keine ausgabe

Füge von der hardwarenode, entweder IP Addressen hinzu (venet) oder benutze veth(ernet) devices (hierbei die entsprechende Konfiguration beachten)

Weiterhin sollte in der Container Config /etc/vz/conf/<container_id>.conf
die richtige Linux Distribution des Server nachvollziebar sein:

Bsp:
OSTEMPLATE="debian-5.0-i386-minimal"
...........|^_dist-^version (der rest ist egal)

anhand dieser Daten werden die entsprechenden Konfigurationsscripte unter /etc/vz/dists/scripts/ ausgewertet.

Damit können beim Starten des containers die richtigen Netzwerkparameter auf dem container und gleichzeitig auf der hardwarenode gesetzt werden, sonst kommen entsprechende Folgefehler (-> siehe 3)


2)
> bei df kommt kein hda1

Alle Daten liegen im Verzeichnis /vz/private/<container_id>/ auf der hostnode und werden über das simfs Filesystem an den container durchgereicht, damit werden
die alten fstab Einträge auch nicht mehr gebraucht und die alten Hardwarekonstellation des Klones sind damit hinfällig.

3)
> eine dns auflösung findet auch nicht statt...
Folgefehler von 1), ohne funktionieredes Netzwerk keine DNS Auflösung

Gruß,
Thorsten

[Updated on: Sat, 17 October 2009 07:09]

Report message to a moderator

Re: einen laufenden Rechner nach OpenVZ migrieren? [message #37758 is a reply to message #36762] Sat, 17 October 2009 10:13 Go to previous message
peberhardt is currently offline  peberhardt
Messages: 3
Registered: April 2009
Junior Member
From: *superkabel.de
Hallo Thorsten,

dich schickt der Himmel.
ich hab noch weitere funktionsfähige Vserver auf der
HWnode, daher kann ich die Konfigurationen vergleichen.

Finde aber keine Abweichungen.

Könntest du mir eine Mail an info@peter-eberhardt.de schicken,
so das du mir "schneller" weiterhelfen kannst?

Die Lösung des Problems poste ich dann auch gerne hier im Forum
so das alle etwas von den Fehler/n die ich gemacht habe mitbekommen.

PS. ich hoffe du hast ein Paypal Konto, oder wir können uns auch mal in Nürnberg treffen. ( bin aus Neumarkt )
Previous Topic: Cannot allocate memory - Error - failcnt privvmpages
Next Topic: Treffen von OpenVZ User/innen in Nürnberg/Umgebung
Goto Forum:
  


Current Time: Wed Oct 16 14:06:50 GMT 2019